Failure is no Option


Ju 52 – Das totale Versagen des Sicherheitsmanagements

Der nun vorliegende Untersuchungsbericht zum Absturz der Ju 52 vom 4. August 2018 gibt einen erschreckenden Einblick in die Geschehnisse und die Umstände des tragischen Unglücks. Er weitet den Blick über die direkt-ursächlichen Fehlverhalten der Cockpitcrew auf das unternehmerische und regulatorische Umfeld aus. Die Erkenntnisse sind erschütternd.

Artikel lesen

Die Anschuldigung – eine süsse Versuchung!

Wenn im Unternehmen Fehler passieren, zeigt sich, ob die Führungskräfte befähigt sind, im Sinne einer vertrauensbasierten Sicherheitskultur (Just Culture) zu handeln. Sie werden mit Situationen konfrontiert, in denen sie Standfestigkeit brauchen, um nicht der Versuchung zu erliegen, sich vor ihrer Verantwortung zu drücken.

Artikel lesen

Ihr Beitrag zur Fehlerkultur - ein Vorsatz fürs neue Jahr?

Was kommt Ihnen als Erstes in den Sinn, wenn Sie Zeuge eines Vorkommnisses mit Schadensfolge werde? Für Führungskräfte ist das Wissen, was mit ihnen in einem solchen Fall passiert, von grosser Bedeutung. Insbes. dann, wenn sie Riskowner in einer Organisation sind und Mitverantwortung für eine gelebte Sicherheitskultur tragen. Denn der Umgang mit…

Artikel lesen

Im Sicherheitsbereich handelt der Staat nicht kohärent

Unternehmen, die in der Schweiz hohe Risiken handhaben müssen und die notgedrungen in fehlersensiblen Bereichen tätig sind, werden heute mit inkohärenten staatlichen Regelungen konfrontiert. Die beabsichtige Wirkung wird zum Teil gegenseitig ausgehebelt. Dieser gesetzgeberische Flickenteppich ist ohne Absicht über die Jahre entstanden. Es wurden…

Artikel lesen